Respekt: Ehre, wem Ehre gebührt…

Angestachelt vom erst kürzlich im Fernsehen (wieder) ausgestrahlten “Last Samurai” passt die Thematik schon fast wörtlich wie die Faust auf das Auge Icon Smile in Respekt: Ehre, wem Ehre gebührt... Respekt! Denn das Geld hat im Verlauf der Menschheit wirklich vieles stark vereinfacht. Man kann sich Meinungen kaufen, Aussagen, Zusagen – und natürlich vieles mehr dass den Alltag lebenswert macht; Eine Ausnahme bildet der Respekt… Respekt kann man sich nicht wirklich kaufen (Schulterklopfer mal ausgenommen), den muss man sich verdienen. Das schöne daran: Es steht nirgends ein Schild mit der Aufschrift: Du nicht!

Und eine denkbar gute Gelegenheit sich selbst Respekt durch ehrliche Leistung zu verdienen bietet gemeinhin der Sport. – Jon Stoklosa kann davon berichten. Jon ist Powerlifter, und Jon ist von der Erbkrankheit des Down-Syndroms betroffen. Einen wirklichen Einfluss auf seine sportliche Reputation hat das indessen nicht. Er war Gold-Medaillengewinner der Special Olympics World Games 1999 und ist seither noch stärker geworden. – In der Tat ist er zwischenzeitlich so stark, dass er an “handelsüblichen Wettkämpfen” teilnimmt und dort die Mitbewerber ob seiner Leistung frustriert.

Rund 180 Kilogramm in der Bank, rund 200 in der Beuge und im Kreuz – da darf man schon mal die Luft kurz anhalten.

Im nachfolgenden Video bekommen wir einen wunderbaren Eindruck von seinem Leben und Wirken, von seiner Herzlichkeit und seinem Engagement: Entgegen allen Widrigkeiten – Ihm gebührt Respekt! Die Lehre für all jene die sich gesund nennen dürfen: Legt das große Buch der Ausreden zur Seite und beginnt mit dem Tun! Es gibt noch immer Dinge die man sich höchsteigen verdienen muss, weit fernab von geliehenem Geld und ererbten Wohlstand…

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>