Nichts Halbes und nichts Ganzes

Unser Gwamperter Gust hatte gestern (wieder) einen seiner Trauertage. – Alljährlich kommt das einmal vor und es deckt sich überraschend genau mit seinem Geburtstag. Nunja: Andere feiern sowas, unser Gust zieht sich in sein ansonsten stilles Kämmerchen zurück und beschallt uns übrigen stundenlang mit Gewimmere und Geseufze.

Irgendwie will er nicht älter werden, man kennt das ja. Graue Haare nehmen überhand oder fallen aus, Nasenhaare wachsen dafür umso mehr, das Kreuz schmerzt, der Verstand nimmt ab… Der Gust ist da keine Ausnahme, auch wenn er eigentlich noch nicht wirklich alt für ein MoosBummerl ist. – Da ist er eher ein Jungspund. Nichts halbes und nichts ganzes halt, uns Gwamperter Gust 🙂

Jedenfalls hat er uns gebeten all seinen Freunden, Bekannten und Wohlgesinnten Dank für die vielen, vielen Glückwünsche zu sagen. – Er hätte das wohl gerne selbst übernommen, aber die Tränen sind noch nicht getrocknet, die Stimme noch wacklig und er selbst noch schmollend in der Ecke. – Es soll auch so gelten. Irgendwie erinnert er in diesem Zusammenhang an das aktuelle Wetter. Nicht mehr Sommer, auch nicht Winter – Es ist halt auch so ein Zwischending dass wir da erleben. Wo bleibt also der Schnee, Zefix!

Wir holen uns also kurzerhand mal den Sommer zurück, und den Spass! Ein Video der ebenfalls nicht halbes und nichts ganzes wiedergibt. – Es geht um Crossfit 🙂 Der Video selbst ist über alle Maße hinaus interessant: Drei Bodybuilder – Alon Gabbay, Mischa Janiec and Cornelia Ritzke – beehren eine CrossFit Trainingseinheit. – Die hat es allerdings in sich.

Eine tolle Location für diese Aktion: Ein Schwimmbad in Berlin, sonnige Temperaturen und blauer Himmel. Und dann geht es schon los. Kraftausdauer ist da gefragt und die drei schlagen sich wirklich mehr als tapfer. Bodymäßig sind die Jungs und das Mädel ohnehin schon über dem Durchschnitt angelangt, aber offenbar haben die auch noch eine gehörige Portion Ausdauer im Tank. Das ist durchaus beeindruckend.

Wie geschrieben: Sehenswert, vor allem weil der Spaß dabei nicht zu kurz kommt. Spaß – Das Zauberwort, und das wünschen wir auch Euch im nächsten Training…

Das könnte Euch auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.