Training

Die Strongest-Man Wochen beginnen!

Die Freunde der Schwerathletik wie die Gegner der Schwerkraft können sich freuen: Nicht nur dass wir mit dem heutigen Freitag unmittelbar vor einem brachialen Highlight – den “Strongman World Deadlift Championships” – stehen, nein. Darüber hinaus sind tagsdarauf, am Sonntag, auch die Internationalen Deutschen Strongman-Meisterschaften im bayrischen Ruhpolding. Und mehr noch: Schon nächstes Wochenende gehts weiter mit den starken Männern: Die Internationale Deutsche Meisterschaft im Steinheben (94137 Bayerbach) steht am 16. August auf dem Programm. Mehr geht einfach nicht!

Drei brachiale Events an zwei Wochenenden – Die Frage ist berechtigt: Wann soll man da noch in Ruhe essen?

Beginnen wir mal ganz von vorne: Morgen stehen die Uhren im englischen Leeds still, denn – soviel darf man wohl schon im voraus festhalten: Wir werden gewaltige Antritte sehen! Ein neuer Rekord? Sehr sicher, eher noch viele neue Rekorde die sich nacheinander einstellen werden. Wer wird das Rennen machen? Das steht in den Sternen. Ein Strongman vielleicht? Ein Powerlifter? Gibt es da noch wirkliche Grenzen bei den Top-Leuten (seht einfach mal den nachfolgenden Video an…)

Wir lassen uns einfach mal überraschen und begrüßen – weiterhin – auch unseren Freund aus Tirol, den möchten “Wuidara” im gelben Trikot des Erstplatzierten bei dieser Veranstaltung. Man möchte fast vermuten dass man den Martin also am Sonntag nicht in Ruhpolding sehen wird. – Wobei: Ganz so weit ist der Weg von der Insel ja nun auch wieder nicht. Wie auch immer: Bei den Internationalen Deutschen Strongman Meisterschaften wird es wie gewohnt ein StellDichEin der Brachialiden geben. Und vor allem: Wer wird Meister?

Die gleiche Frage gilt dann natürlich auch für das nächste Wochenende, an dem der Stärkste unter den Starken ermittelt werden wird. Kreuzheben? Das ist Kinderkram! Richtige Männer heben kein wehrloses Eisen sondern lebendigen Stein. Und der ist durchaus wehrhaft! Die Internationalen Deutschen Meisterschaften werden im niederbayerischen Baierbach ausgetragen werden; Ein Katzensprung von München aus und damit natürlich jede Reise wert. Wer also die Königsdisziplin der Hebewesen live miterleben möchte: Auf gehts!

Wohlan: Das Programm ist geschrieben – Auf gehts Manda!

Hier noch eben ein Video von einem Strongman, Eddie Hall, auch wenn der hier in einer typischen Powerlifting-Disziplin zu sehen ist. Er schiebt – mit einer wohl ihm eigenen Technik – 260 Kg für zwei Wiederholungen. Ohne Spotter, ohne Rausheben, ohne Gürtel, ohne Bandagen, ohne Brücke, ohne Equipment oder Flaschenzug: Einfach so Icon Smile in Powerlifter oder Strongman oder Beides?

Muscle Pull Ups für Erwachsene :-)

Eine provokative Überschrift? Natürlich, warum auch nicht Icon Smile in Wenn bisweilen von Turnübungen (gerne auch Bodyweight Exercises oder einfach BWE) die Rede ist, so fallen die zugehörigen Beispielvideos im Wesentlichen durch eine Eigenart zusammen: Der Ausführende wiegt deutlich unter 100 Kg.

Soweit kein Thema: Zum einen wird es immer wieder Dinge geben, deren Bewegungsausführung und Bewegungsqualität in Abhängigkeit vom Körpergewicht ist, zum anderen fallen auch jede Menge an Übungen rein in den Möglichkeitsbereich von schwergewichtigen Kraftsportlern die leichteren Vertretern versperrt bleiben.

Aber: Die Krönung ist wohl, wenn sich jemand über die üblicherweise naturalen Grenzen des eigenen Körpers hinwegsetzt. – Das hat schon eine eigene Dynamik, eine eigene Faszination – Es ist für Erwachsene Icon Smile in Nun sind die “Muscle Pull Ups” ganz sicher eine Übung die den wenigsten von uns wirklich flüssig von der Hand gehen werden. Mehr noch: Auch viele Athleten werden mit der Ausführung rasch an die Grenzen gelangen, denn neben einer gehörigen Portion schierer Grundkraft bedarf es im weiteren auch etwas Explosivität, Koordination und: Viel Übung…

Denis Cyplenkov, dem Titanen aus dem Armwrestling (Armdrücken) scheint das nicht zu interessieren. Nachdem er schon mehr als brachiale Antritte bei den Strongman und im Powerlifting hinter sich gebracht hat ist nun also der Turnsport an der Reihe. Und wie könnte man es auch anders erwarten; Auch dort macht er eine tolle Figur.

Immerhin: Wir schätzen den Boliden bei irgendwas um die +110 Kilogramm Lebendgewicht, und da darf man schon mal die Luft anhalten wenn diese zu einem Muscle Pull Up ansetzen. 3 1/2 gehen nach unserer Videoansicht in die Wertung, den 4.en könnte man ihm der Form halber auch noch geben. Immerhin wuchtet Denis an dieser Stelle wie geschrieben nicht nur 70 Kilogramm in die Luft.

Alles was wir brauchen ist also eine Reckstange (stabil) und jede Menge explosiver Kraft Icon Smile in

Schicksal? Zupf Di! – Stuart Jamieson

Bayrisch ist eine wunderbare Sprache, denn wie alle Dialekte ist es zutiefst von den ansässigen Menschen geprägt und entwickelt und vermag mit einem Wort auszudrücken wofür die Schrift fünf Sätze benötigt. “Zupf Di” ist solch ein feststehender Begriff. Am Biertisch ausgesprochen warnt es vor einer Tracht Prügel, am heimischen Kühlschrank vor einer Rangelei, am Esstisch vor einer Gabel in der Hand Icon Smile in Im Fall des britischen Powerlifters Stuart Jamieson hätte das noch eine ganz andere Bedeutung, aber: Er ist ja Brite Icon Smile in

Ein Brite, ja, und was für einer. Stuart ist “British Classic Powerlifting Champion” und hat in Südafrika den “Commonwealth Rekord” bei den World Classic Powerlifting Championships für sich und sein Land geholt. – Mit einem Körpergewicht von 59 Kilogramm zieht er da schon mal satte 225 Kg in die Höhe… Beeindruckend? Weit mehr als das, denn ginge es nach den Ärzten sollte Stuart nicht mal das Kindesalter überlebt haben können.

Stuart Jamieson wurde mit starken körperlichen Beeinträchtigung geboren, leidet an einem Wirbelspalt (offener Rücken), Skoliose, Kyphose und noch mehr das man gemeinhin hoffentlich nur aus der medizinischen Fachliteratur heraus gehört hat. Stuart hat das offenbar nicht weiter interessiert und dem Schicksal sein trotziges “Zupf Di” entgegengeschleudert. Das hörte auch der “Boandlkramer” und wohl nicht nur einmal.

Wer sich also nochmals über einen Schnupfen mockiert oder sich über die hitzigen Temperaturen beim Training ärgert ist gut beraten mal kurz inne zu halten. Probleme sehen anders aus…

MondTag und Massterplan

Heute hat uns die Rechtschreibung in der Überschrift wohl wieder einen Strich durch die Rechnung gemacht. – Macht aber nichts, denn beide Begriffe lassen wir unter dem Begriff des “Neologismus” (Wortneuschöpfung) einfach so stehen. MondTag passt deshalb, weil es exakt 45 Jahre her ist, seitdem der Menscheit die erste Mondlandung geglückt ist. Und ein Massterplan muss natürlich aus Amerika stammen, genauer gesagt aus dem Kraftsporbereich von CT Fletcher. – Passt also auch Icon Smile in

CT Fletcher und Marketing – das passt wie die Faust aufs Auge. – Und ehrlicherweise macht er das schon richtig gut. Der nachfolgende Video hat jetzt nach drei Wochen Onlinezeit nahezu 170.000 Interessenten gefunden; Das soll ihm mal einer nachmachen.

Zu sehen ist ein Seminar-Mitschnitt aus “THE MASSTERPLAN SEMINAR” – Was es dort einzuheimsen gibt: Wir haben keine Ahnung, aber es hat wohl irgendwo mit Kraft zu tun. Und der Video selbst? Der ist natürlich eine Sensation für jeden dem es gerade mal wieder an der notwendigen Motivation mangelt.

Markige Sprüche, schwere Lasten, Blut, Schweiß, Tränen – Was braucht es mehr. Beeindruckend ist es mithin immer, Seite an Seite mit CT Fletcher durch solch einen Trainingsparcour zu trainieren; Etwas Geschrei und harte Beats darauf und ab geht die Lucy Icon Smile in

Der ideale Einstieg in eine hoch motivierte Woche: Gehen wir es an!

 

Alles im Lot? Übungen für das Gleichgewicht

Um es mit dem Helden unserer Kindertage auszudrücken: “Alles im Lot auf dem Boot – Alles in Butter auf dem Kutter”. Nachdem uns die strahlende Sonne irgendwie die Lust auf ein zu anstrengendes Training aus dem Kopf redet und auch kein Wettkampf in direkter Nähe anseht besinnen wir uns derweilen auf das Grundlagen-Programm. Das schöne daran: Alles ist dabei erlaubt und deshalb natürlich auch der Griff in die große Trickkiste der kurzweiligen Programme: Gleichgewichtsübungen

Ein großer Pluspunkt daran: Die Schwierigkeiten dieser Übungen lassen sich beliebig in die Höhe treiben. – Und wer von sich behauptet er wäre darin ganz gut, dem kann auf die Schnelle das Gegenteil bewiesen werden Icon Smile in Kniebeugen auf einer Wippe klappen? Dann bauen wir zwei darunter und schauen nochmals.

Zunächst: Macht es überhaupt Sinn sowas zu trainieren? Ja, durchaus, auch wenn die Überträge in die Disziplinen an sich wohl durchaus unterschiedlich gewichtet sein können. Allerdings – Im Grundlagentraining ist dieser Themenkomplex immer gut aufgehoben weil es ein großer Bereich der Koordination ist. Darüber hinaus gilt: Wer immer nur den gleichen Stiefel trainiert, der entwächst auch nie seinen Schuhen. Also: Mitmachen und Spass haben oder verweigern und über das nächste Plateau ärgern!

Wer also nach seinem nächsten Besuch auf dem Oktoberfest auch nach der fünten Maß durch einen schnurgeraden Gang überzeugen möchte, oder auch mal auf den Inlinern unterwegs ist, wer im Urlaub tauchen geht, olympisches Gewichtheben betreibt oder ab und an mal Kraftübungen aus der Reihe heraus absolvieren muss – All jenen sei dieses Training noch einmal mehr ans Herz gelegt als den übrigen die lediglich Fit sein wollen. Icon Smile in

Der Sinn für das Gleichgewicht ist derart elementar, dass der “Sinn” dafür zentral im Kopf angelegt ist. Drei Bogengänge ermöglichen uns dort die Lage im Raum, Beschleunigung und Schwerkraft einzuschätzen. Wenns mal brenzlig wird, wir aus dem Gleichgewicht zu geraten drohen: Die Haarzellen in diesen Bögen geben uns einen direkten Hinweis wann es wieder passt. Die Reizleitung muss natürlich ab und an mal getestet werden. – Eben mit den Übungen für das Gleichgewicht. Und nochmals: Wer glaubt, er habe das nicht nötig ist herzlich eingeladen mal einen Test zu machen…

Alles was wir brauchen ist gewöhnlich in der Garage oder im Keller zu finden: Eine Rolle, ein Brett – und los gehts. Ideal für dieses Wochenende um mal einen Gleichgewichts-Contest im Freibad oder am See, im Garten oder ganz traditionell im temperaturgeleerten Studio durchzuführen…