Training

1 2 3 43

Zeitvertreib im Sport

Na, schon mal Langeweile im Studio verspürt? Zwischen den Sätzen oder auch mal so? Neben dem aufladen der Nährstoffe an der Theke und dem Smalltalk mit dem Trainingsnachbarn gibt es auch wirklich wertige Ersatzbeschäftigungen zum machen. – Gut: Ein Eiweiß-Shake schadet ja nie Simple-smile in und dennoch: Es gibt besseres…

Zum Beispiel mal die übergeordneten Trainingsziele trainieren, eben jene die nicht unmittelbar zum Erfolg in der Disziplin beitragen aber dennoch nützlich und eben wertvoll sind. Ein Beispiel hierfür wäre die Reaktionsfähigkeit, das Gleichgewicht oder etwa die Koordination. Und hierfür bedient man sich üblicherweise ganz einfacher – oftmals aus der Kindheit – bekannter Möglichkeiten.

Im Boxsport überaus notwendig, in der Schwerathletik aber weniger gebräuchlich ist die nachfolgende Übungssituation die im Video vom ehemaligen Profi-Boxer Ross Enamait vorgestellt wird. Der kann das natürlich aus dem Stegreif, für manch anderen – uns eingeschlossen – dürfte das wirklich schwer sein (zumal mit zwei Bällen).

Ist es nicht? Testet mal Simple-smile in

 

Alles im Griff? Rolling Thunder World Championships

Als regelmäßiger Leser unseres Blogs seid Ihr längstens im Bilde – Schon vor längerer Zeit hatten wir uns dem pressen von Wasser aus Stein gewidmet und waren damals auch auf das Griffkraft-Training gekommen. So oder ähnlich wars, ganz sicher Simple-smile in

Jedenfalls gibt es mit einem Teufelsteil aus den mannigfaltigen Trainingsmöglichkeiten für den Unterarm auch den sogenannten Rolling Thunder. – Und der hat es so dermaßen faustdick hinter den Ohren dass es da regelmäßig Wettbewerbe gibt; Die gehen hinauf bis zu Weltmeisterschaften und just diese für 2016 wurde gerade eben durchgeführt.

Im Rahmen der Fit Expo 2016 kam es dort zu einem Russisch / Russischen Finale zwischen Roman Penkovskiy und dem Weltrekordhalter Alexey Tyukalov. Einige Eindrücke vom Bewerb gibt es nachfolgend auf Video für Euch.

Wer mal Lust darauf hat: Der Rolling Thunder ist durchaus erschwinglich und der Spass damit enorm!

 

 

Komm, wir gehen pumpen!

Ein neuer Artikel aus dem Hause MoosBummerl: Pumpsätze im Bodybuilding! Natürlich ist schon der Aufhänger nicht ganz richtig, denn die Pumpsätze haben natürlich auch nennhafte Vorteile bei rein kraftorientierten Disziplinen..

Wie auch immer: Der Artikel ist richtiggehend Oldschool und liegt damit voll im Trend Simple-smile in Wer also bislang noch gar nichts davon gehört hat, der ist mit der Lektüre bestens beraten. Wer davon weiß, aber aus Bequemlichkeit in der letzten Zeit davon Abstand genommen hat, dem können wir hiermit vielleicht wieder auf die Sprünge helfen.

Mit im Artikel verlinkt: Ein Video mit Martin Wildauer mit einem Trainingsantritt von 31 x 200 Kilogramm im Kreuzheben… Dieser ist so brachial und beeindruckend dass wir ihn auch nachfolgend nochmals für Euch haben Simple-smile in Hier der Querverweis auf den Artikel über das Pumptraining…

 

Im Sport liegt Wahrheit – Die 5min Kniebeuge-Schlacht

Warum  wir den Sport so lieben? Mitunter deshalb weil er wahrhaftig ist: Wer fleißig trainiert, der wird Erfolg haben!

Zugegeben: Das ist natürlich etwas verkürzt – und dennoch: Das, was wir in den Sport einbringen, das kommt auch wieder zurück; Garniert mit Gesundheit und allerlei anderen Benefits. Und um den „Besten“ der „Fleißigen“ zu küren, dafür gibt es Wettbewerbe Simple-smile in

Und einen tollen Bewerb – für jedermann nachzuvollziehen und gar im eigenen Studio rasch umzusetzen ist etwa der folgende Kniebeugen-Test im Video. Da hilft kein argumentieren, kein schwafeln, kein nichts – ran an die Hantel und in 5 Minuten zeigen aus welchem Holz man sich gebaut hat. Wir hatten in der Vergangenheit schon einige dieser Tests – Und immer waren Sie mit jeder Menge Spass und vor allem einen gewaltigen Motivationsschub gepaart.

Übrigens – Das kann man als roten Faden wohl so querbeet ziehen: Am Ende sind zumeist immer die gleichen vorne dran; die Fleißigen Simple-smile in In unserer 100 Kilo Bankdrück-Challenge, vor einigen Jahren Jahren vom ehrenwerten Haggrid112 ins Leben gerufen, hatten am Ende auch jene Athleten die höchsten Wiederholungszahlen die man aus den regulären Wettbewerben vorne kennt. Ausnahmen bestätigen hier die Regel. Wer also noch einen sportlichen Zeitvertreib für das anstehende Wochenende sucht, dem kann geholfen werden Simple-smile in

Andrej Mostovenko, Thomas Faber, Tim Schmidt, Robert Förstemann, Viktor Beilmann geben sich die Kante…

 

Chaostraining mit der Earthquake Bar

Öfter mal was Neues – Unter dieser Prämisse könnte das Chaostraining gut erklärt werden. Im Grundsatz geht es darum neue Reize in das „System“ eingeschliffener Disziplinen zu bringen um damit die umliegenden Strukturen zu stärken. Das geht gar soweit, dass man im Rahmen einer „Physio“ damit wunderbare Erfolge erzielen kann…

Erreicht wird das im Chaostraining durch die Verwendung chaotischer Bewegungs- und Lastrichtungen – herbeigeführt etwa durch eine stark elastische Stange, mit elastischen Bändern – oder eben beidem auf einmal. Simple-smile in Den Urspung hatte das beim Powerlifting in der „Bamboo-Bar“, einer Stange aus flexiblem Holz. Später wurde daraus eine Erweiterung, quasi die „Bamboo-Bar II“ Simple-smile in entwickelt: Codename Earthquake… (hier weitere Infos…)

Und mit der lässt sich allerhand anstellen (wenn man denn eine hat). Das Teil ist bislang wohl nur in ausgewählten Studios zu finden, und ja: Wir durften selbst auch schon das eine oder andere Mal daran…

Im folgenden Video zeigt Mark Bell das Prozedere im Bankdrücken mit satten 143 Kg (316 lbs) und ihr seht schon: Das Ding hat es in sich! Wers mal testen möchte – Zur Not kann man die Kettlebells auch an eine normale Stange hängen…

 

 

1 2 3 43